Über uns

Geplante Obsoleszenz: 

Das Trio Beuter, Höger und Schwieger arbeitet seit 2009 zusammen und beschäftigt sich mit elektroakustischen Klangprojekten. Alle drei Mitwirkenden haben verschiedene künstlerische Herangehensweisen, die sich in ihrem gemeinsamen Projekt zu einem lebendigen Dialog bündeln.

Marcus Beuter ist Audiokünstler, elektroakustischer Komponist und Improviser. Im Fokus seiner Arbeit stehen field recordings. Der akustische Bezug zur Umwelt, die Wirkungen von Umweltgeräuschen auf unseren Alltag sind ebenso Schwerpunkte seiner Arbeit, wie diese aus ihrem Kontext herauszuheben und neu zu arrangieren. Er ist Mitbegründer des Labels fragmentrecordings. www.marcusbeuter.de

Angelika Höger arbeitet vor allem mit interaktiven Rauminstallationen, die in einen Dialog mit ihren Betrachtern treten. Ihre kinetischen Objekte verbinden sich mit vorhandenen Raumelementen zu temporären Einheiten. In einem Balanceakt zwischen Chaos und Ordnung behält das Experiment stets die Oberhand. Bewegung, Raum und Klang spielen auch in ihren Performances eine wichtige Rolle. Sie lebt und arbeitet seit 2009 im Künstlerhaus Artists Unlimited. www.angelika-hoeger.de

Peter Schwieger befasst sich mit elektroakustischer Improvisation und circuit bending. Synthesizer, Gameboy oder umgebautes Kinderkeyboard setzt er gern wild verkabelt bei seinen Performances ein. Situationsbezogen baut er seine Instrumente selbst. Er arbeitet unter anderem mit Theatern zusammen, die seine Instrumente auf der Bühne einsetzen. www.stanpete.de


Bisherige Performances:

Cooperativa Neue Musik zum 20.
Performance im Rahmen der Bielefeld electronic connection
26.09.2009
Rudolf-Steiner-Schule, Bielefeld

Performance zur Ausstellung „Die wohltemperierte Freiheit“
15.11.2009, Mönchskirche Salzwedel

Artists unlimited zum 25.
Performances im Lastenfahrstuhl
01.05.2010
Artists unlimited, Bielefeld

MARTa wird fünf
08.05.2010
MARTa Herford

Broken brushes
Performance zur Ausstellungseröffnung
27.05.2010, Gerlach-Speicher, Salzwedel

Safety cones Eröffnung
Performance Plots de travaux
30.10.2010
Bergertor, Herford

Finissage von Angelika Högers Ausstellung „Mein Gefühl behaust zu sein“
16.04.2011
Galerie écart, Osnabrück

Nacht der Klänge 2011
Performance gesuchte klänge. gefundene klänge. befreite klänge.
01.07.2011
Universität Bielefeld

Hoffest
23.07.2011
Kail

Eröffnung der Ausstellung „Die Spur des anderen„ von Angelika Höger
07.09.2012
Galerie Warte für Kunst, Kassel

Galeriefest
Performance Drei für alle Fälle 110 Jahre neu
24.5. 2014
Vor dem Elektroladen, Kassel

Artists unlimited zum 30.
03.05.2015
Artists unlimited, Bielefeld

Zur Ausstellung „Veerhoffhaus Innen“ von Rainer Brinkschröder
ortsbezogene Soundperformance
06.09.2015

ARTUR! bei GUM
Performance zur Ausstellung „Snellius-Gewirke“ von Angelika Höger
02.10.2015
Galerie Gabriele Undine Meyer, Bielefeld

Finissage der Ausstellung „Snellius-Gewirke“ von Angelika Höger
Der Abbau der Installation wird zur Klangperformance
18.10.2015
Galerie Gabriele Undine Meyer, Bielefeld

Nachtansichten
Performance zur Ausstellung „Ich digi Du“
30.04.2016
vor der Galerie Raumstation, Bielefeld

Der Gesang wilder Rosen im Hof
08.09.2016
Hinterhof-Salon der Wilden Rose, Melle

Schwellenbereiche
Zwischen September und November 2016 finden 5 Raumbespielungen in ausgewählten Kunstvereinen in Ostwestfalen/Lippe statt.
25.09. ARTD Driburg
06.10. Kunstverein Kreis Gütersloh
30.10. Städtische Galerie Eichenmüllerhaus
07.11. Jour fixe zum Projekt, Capella hospiltalis
17.11. Kunstverein Oerlinghausen
24.11. Kunstverein Bielefeld

 

Die Reihe Schwellenbereiche wird gefördert durch:
d4714296-37ae-4778-907c-614198e7663d

 

Mit freundlicher Unterstützung durch:
Kunstverein Kreis Gütersloh e.V.
Cooperativa Neue Musik e.V.
rkp_logo-gross_08-04-14